Filmteam

The Age of Stupid und die vielen Aktivitäten, die daraus entstanden sind, sind das Werk von über 1000 Menschen. Alles begann im September 2002, als sich Franny Armstrong von der Produktionsfirma Spanner Films englisch entschloss, die Struktur von Steven Soderbergs Film 'Traffic' für einen Dokumentarfilm über den Klimawandel zu übernehmen. Im Mai 2003 war der Produzent John Battsek englisch von Passion Pictures englisch so dumm, zuzustimmen, der ausführende Produzent zu sein. Und dann wurde auch noch Lizzie Gillet von der Praktikantin zur Produktionsleiterin des gesamten Unternehmens befördert.

Team Stupid Franny+Lizzie
Die beiden Kreuzritterinnen Lizzie und Franny sind der Batman und Robin des unabhängigen Dokumentarfilms, der Frodo und Sam des Mediaaktivismus, der Torville und Dean (englisches Tänzerpaar) der Berichterstattung über den Klimawandel – na gut, ihr wisst schon, was wir meinen.


Im Dezember 2004 stellten sie ihr neues Finanzierungsmodell des crowd-funding vor – mit dem Ergebnis, dass über 300 Sponsoren 450 000 Pfund für den Film und 350 000 Pfund für den Verleih investierten. Die Dreharbeiten begannen im Januar 2005 mit sieben dokumentarischen Figuren aus Nigeria, New Orleans Frankreich und England. Später schloss sich ihnen dann noch der für den Oscar nominierte Schauspieler Pete Postlethwaite an, der den einzigen fiktionalen Charakter spielt.

Andy Moore
Der Chef für die Technik/die Vidoeausrüstung Andy Moore arbeitet im dunklen Bauch des Stupid Mutterschiffs. Er bearbeitet und lädt Videos hoch, sorgt dafür, dass alle Stecker in den richtigen Löchern sind und versucht dauernd, neue Batterien zu finden.
.

Über vier lange Jahre arbeitete eine Crew von insgesamt 104 Leuten für den Film. Sie drehten ihn, schnitten ihn, recherchierten für ihn und komponierten die Musik. Dabei wurden sie von einigen großzügigen Postproduktionsfirmen unterstützt, die netterweise vergaßen, ihnen ihre Rechnungen zu schicken. Am 15. März 2009 fand dann die Öffentliche Premiere in einem solarbetriebenen Kinozelt im Leicester Square statt, die einen neuen Rekord im Guinness Book aufstellte. Gleichzeitig war dies der Beginn der Not Stupid (jetzt 10:10) Aktionskampagne, die von großen NGO Organisationen wie Greenpeace unterstützt wurde und deren ehrgeiziges Ziel darin bestand, 250 Millionen Zuschauer in Klimaaktivisten zu verwandeln.


Rhiannon at work
Batman hatte Alfred: Das Stupid Team hat glücklicherweise Rhiannon Roberts englisch. Sie ist ein Ein-Frau Bürodynamo.

Als Nächstes trat das revolutionäre Indie Vertriebssystem in Kraft, durch das in den ersten sechs Monaten weltweit über 1000 unabhängige Vorführungen organisiert werden konnten. Das Team Oz & NZ bereitete alles für die Premiere in Australien und New Zealand am 19. August vor. Und am 01. September 2009 stellte das Not Stupid Team seine 10:10 Kampagne in der Londoner Tate Modern (zeitgenössisches Museum) vor. 'Ten Ten' fordert jeden auf, seine Emissionen im Jahr 2010 um 10% zu reduzieren – und innerhalb von 48 Stunden hatten 12 000 Menschen, 300 Firmen, 50 Schulen, das gesamte Parlament und der Ministerpräsident unterschrieben.

Global Premiere Team:
Alessandro, Pascale, Gordon und Berenice von Celluloid Dreams überzeugen Fernsehsender davon, Stupid auszustrahlen.

Inzwischen haben mehr als 62 freiwillige Übersetzer den Film in 31 Sprachen übersetzt. Gerade rechtzeitig für die Öffentliche Premiere am 21. und 22. September 2009, als Stupid von New York von über einer Million Zuschauer in 63 Ländern gesehen wurde – der größte Filmevent aller Zeiten (höchstwahrscheinlich).

Team Stupid - Batcave

Team Stupid, die Abteilung aus der Bathöhle: Leo, Dan und Tom.

 

Im Dezember 2009 waren auf der Fähre nach Kopenhagen zwölf Plätze für die Crew gebucht. Sie waren auf dem Weg zum UN Klimagipfel, um dort ihre tägliche Webshow, The Stupid Show zu produzieren. Das Ziel dieser englischsprachigen Sendung bestand darin, den Inhalt der Gespräche auch Normalsterblichen zu vermitteln.